Kasperl und der entführte Bürgermeister

Kasperl-und-der-entführte-Bürgermeister
Kasperl-und-der-entführte-Bürgermeister

„Kasperl und der entführte Bürgermeister“ entführt uns in eine kindgerechte Geschichte, zu der neben dem Kasperl, außerdem der Räuber Krapfenklau, die Großmutter, genannt „Kasperl-Oma“, und natürlich der Bürgermeister gehören. Oberkasperl Stephan Mikat, der seinem Hauptdarsteller Kasperl natürlich wieder seine bairische Stimme verleiht, hat die Geschichte zunächst unter dem Titel „Kasperl & der Frühstücksdieb“ veröffentlicht. Im Rahmen einer Kinderveranstaltung in seinem Heimatort Prien am Chiemsee outete sich der Erste Bürgermeister als „Kasperl-Fan“ und wurde auch gleich als Mitspieler und Hauptdarsteller verpflichtet.

Kasperl und der entführte Bürgermeister

Auch wenn sich der Titel dramatisch anhört, ist die Kasperlgeschichte wieder absolut kindgerecht inszeniert: Der entführte Bürgermeister verschläft nämlich seine Entführung im wahrsten Sinne des Wortes, wird aber trotzdem vom bairischen Kasperl aus seiner misslichen Lage befreit.

Alles ist live gesprochen. Echte Handarbeit sind die von Katharina Maria Puchalla handgemalten Kulissen der ambulanten Kasperlbühne und die handgearbeiteten Kleider der Holzpuppen, wobei besonders die Holzköpfe nach dem Vorbild des Hohnsteiner Kasperls handgeschnitzt sind.

Unterstützt wird das Kasperlteam von Musiker Max Breu, der für die Gesangseinlagen von Kasperl und seinen Freunden verantwortlich zeichnet. „Wir haben insbesondere bei unseren Vorstellungen in Schulen und Kindergärten gemerkt, dass die Kinder besonders auf Musik reagieren und gerne die einfachen Kasperllieder mitsingen“ meint der frühere Radio-Moderator Stephan Mikat.

Selbstverständlich darf bei einem Kasperltheater das „Happy End“ nicht fehlen außerdem sind die Geschichten absolut gewaltfrei und somit auch für kleine Kinder ab 3 Jahren geeignet. Anschließend zu den Kasperltheater-Vorstellungen gibt’s für die Kleinen auch noch ein Erinnerungsfoto mit dem Hauptdarsteller.

Beim Chiemsee-Kasperltheater sitzen die Kinder übrigens in der ersten Reihe. So gibts da entweder Teppich-Fliesen oder Stuhlreihen, die ausschließlich für die kleinen Besucher reserviert sind.

Tickets

Die Kasperl-Vorstellungen dauern jeweils ca. 30 Minuten. Die Karten an der Tageskasse (eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn erhältlich) kosten für Groß und Klein jeweils 7 € pro Person. Im Vorverkauf sind ermäßigte Kinder-Karten zum Preis ab 5,23 € pro Kind erhältlich. Alle Vorstellungstermine und weitere Informationen gibt’s unter www.chiemsee-kasperl.de